Historie - Prestle eine starke Familie seit 1878

Der Grundstein der Firma Prestle wurde im Jahre 1878 gelegt.

Carl Andreas Prestle

Der Pionier (1845-1926)
 
Der Begründer der starken Prestlefamilie begann mit 33 Jahren 1878 seine
unternehmerische Tätigkeit. Er hatte das Flaschner Handwerk erlernt und
ließ sich nach Wanderjahren durch Deutschland und Frankreich in seiner 
Heimatstadt Biberach nieder.
Neben Flaschner Arbeiten beschäftigte er sich mit der Herstellung und 
Reparatur von Küchengeschirren. Sein Sohn, Carl-Andreas - eines von acht
Kindern - ging ebenfalls in die Flaschner Lehre.
 

Carl Andreas Prestle II.

Der Fabrikant (1873-1963)
 
Nach seiner Lehre 1886-1889 bildete sich Carl Andreas Prestle im Bereich Sanitärinstallation weiter und arbeitete im elterlichen Betrieb. Er gründete einen Vertrieb von eigen angefertigten Blechwaren an Wiederverkäufer. Die Fabrikationsräumlichkeiten wurden bald zu eng.
So erwarb er 1911 das Haus in der Wielandstrasse 8 in Biberach. Hier errichtete er eine Werkstatt für Flaschnerei und Sanitär-Installation, sowie einen Laden für Haus- und Küchengeräte und sanitäre Artikel. Er führte sein Unternehmen durch beide grosse Kriege bis zur Zeit der französischen Besatzung nach dem 2. Weltkrieg.

Karl Ernst Prestle

Der Vorwärtsdenker (1915-2001)
 
Von seinem Vater übernahm der Flaschner- und Sanitärinstallationsmeister Karl Prestle 1948 den Betrieb. Mit grossem persönlichen Einsatz baute er das Unternehmen über die Jahre des Wirtschaftswunders zu einem führenden Unternehmen in der Branche aus. 1961 erfolgte der Umzug in die Freiburger Strasse 26 in Biberach. Karl Prestle übergab die Leitung im Jahre 1986 an seine beiden Söhne, Gerhard und Ulrich. Zu dieser Zeit war der Betrieb mit anfänglich 8 Beschäftigten bereits auf ein weithin bekanntes und fortschrittliches Unternehmen mit 65 Mitarbeitern herangewachsen.

Gerhard und Ulrich Prestle

Gerhard und Ulrich Prestle. Die Innovativen (geboren 1949 und 1953)

Die vierte Prestle Generation führte mit viel Engagement und Innovationskraft das Lebenswerk von Karl Prestle fort. Über 90 Mitarbeiter gestalten  die vielfältigen Leistungsbereiche im weithin bekannten und architektonisch reizvollen PRESTLE-Haus in der Freiburger Straße 40. 
Eine prämierte Bäderausstellung "BADmanufaktur", das Know-How-Zentrum für energiesparendes Heizen, der anspruchsvolle Bereich der Bauflaschnerei "dach+wand", das Kompetenzzentrum "energie+wasser" sind die wichtigsten Erfolgsbereiche. Neue Trends wurden schnell und kompetent umgesetzt, alte Werte wie Kundenzufriedenheit und Kundenbindung fortgeführt. Ziel des Familienbetriebs Prestle ist es, mit Ihrem Unternehmen für die Bedürfnisse ihrer Kunden der beste Ansprechpartner und Problemlöser zu sein und zu bleiben.

Ulrich Prestle

Prestle - der Hausmodernisierer
 
Im Jahr 2009 hat Ulrich Prestle die Verantwortung für die gesamten Unternehmensaktivitäten alleine übernommen. Diese familiäre Entscheidung wurde in Anbetracht einer zielgerichteten Nachfolgeregelung getroffen, sodass der 5.Generation nichts mehr im Wege steht. 
 
Im Rahmen der alleinigen Verantwortung hat sich Ulrich Prestle auf ein weiteres strategisches Geschäftsfeld fokussiert und startete mit dem Bereich Prestle - "Der Hausmodernisierer". Mit der Eröffnung der "Gläsernen Modernisierungswelt" fand im September 2013 die Veredelung des ganzheitlichen, kundenorientierten Betreuungsansatzes statt. Die Idee der verantwortlichen Kundenbetreuung – alles aus einer Hand – mit nur einem kompetenten, qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Ansprechpartner sind unsere Leitmotive.
 

Benjamin Prestle

5. Generation - Benjamin Prestle (geboren 1984)
 
Im Jahre 2011 trat Benjamin Prestle (B. Eng. Versorgungstechnik/Betriebswirtschaft) in das Unternehmen ein. Seit Januar 2014 lenkt er nun auch  als geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke der Firma Prestle mit.
 
Mit unserem Anspruch und unserem Unternehmensleitbild "Prestle – Qualität hat einen Namen" setzen wir dies tagtäglich auch in die Praxis um.